Ortsgruppe BURGSCHLEINITZ-KÜHNRING



Paula Fuchs



    



Kontakt:
Obfrau Paula Fuchs , 3730  Kühnring 22,
Tel. 02984/23222, Mail: moni.pollak@gmx.at  

Jubiläumsfeier 35 Jahre Seniorenbund Burgschleinitz/Kühnring

Die Obfrau Paula Fuchs und ihr Team von der Gemeindegruppe Burgschleinitz/Kühnring organisierten am 19. Mai 2019 eine Jubiläumsfeier in Kühnring zum 35jähringen Bestandsjubiäum. Mehr als 120 Mitglieder folgten der Einladung. Umrahmt wurde diese Feier von der Bezirksseniorenkapelle "Herbstklang" und den Sängerinnen "Singgemeinschaft Kühnring". Es waren auch einige Festgäste vor Ort unter anderem Landesobmann Herbert Nowohradsky, Landtagsabgeordneter Jürgen Maier und Bürgermeister Leopold Winkelhofer  sowie Ehrenobmann Leopold Trauner und Bezirksobmann Rudolf Weiser. Es wurden einige Ehrungen vorgenommen und im Anschluss wurde im Obergeschoß eine Ausstellung vom Seniorenbund eröffnet.

Aktivitäten

Falls sie Informationen zu unseren Aktivitäten wissen wollen dann wenden Sie sich direkt an unsere Obfrau. Telefonnummer und Adresse finden Sie oberhalb im Bericht. Danke!

Große Abordnung bei der Feier 65 Jahre Seniorenbund mit Sebastian Kurz

 

Beim  65-Jahr-Bestandsjubiläum des Österreichischen Seniorenbundes im Uniqa-Tower in Wien konnte Bundesobfrau Ingrid Korosec Außenminister Sebastian Kurz als Festredner begrüßen. 30 Mitbürger aus Burgschleinitz-Kühnring ließen es sich nicht nehmen, ihrem „Landsmann“, dieser verbrachte seine Jugendferien oft bei seiner Großmutter in Zogelsdorf, welche auch von seiner Mutter betreut wird, für die nächsten Wochen alles Gute zu wünschen.


Die Burgschleinitzer SB-Delegation mit Sebastian Kurz (Mitte, links davon Altbürgermeister Leopold Trauner und Bürgermeister Leopold Winkelhofer) sowie Obfrau Paula Fuchs und Landesobmannstellvertreter Leo Nowak (l. bzw.r.außen). Foto: Jakob Glaser

76 Teilnehmer bei der Vollmondwanderung in Sachsendorf

 

Zahlreiche Mitglieder des Seniorenbundes Burgschleinitz-Kühnring folgten der Einladung zur VOLLMONDWANDERUNG in Sachsendorf. Start dieser Wanderung war am 7. August 2017 um 20.00 Uhr. 76 begeisterte Teilnehmer waren gekommen. Mit einer kurzen geschichtlichen Information über den Minnesänger Ulrich von Sachsendorf, über den Ort Sachsendorf von Christine Trauner spannend erzählt , begann die Wanderung zur Statue des heiligen Donatus. Auch die kleine Kapelle in Sachsendorf wurde besucht.Das anschließende Kerzenlicht-Picknick auf der Wiese nahe der Burg war wunderschön. Bei Gitarrenmusik, und Lieder die jeder kennt , ging diese zauberhafte Mondnacht zu Ende.

Eine Wiederholung im nächsten Jahr wird es sicherlich geben.

Bericht & Fotos
Christine Trauner

 

 

Beeindruckende Reise nach Portugal

 

 

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen!

Die Landesreise des NÖ Seniorenbundes führte nach Nordportugal und Santiago de Compostela.
Termin: 25. Mai – 01. Juni 2017. 18 Mitglieder der Ortsgruppe Burgschleinitz-Kühnring genossen diese wunderschöne Reise!

Santiago de Compostela und das Grab des Apostels Jakobus waren für viele Teilnehmer ein Höhepunkt. Fatima und das Hirtenwunder ein besonderes Erlebnis.

Braga mit seiner ehrwürdigen und antiken Altstadt ist einer der wichtigsten religiösen Zentren Portugals. Dort steht die älteste Kathedrale Portugals, deren Bau im Jahr 1070 begonnen wurde.

Ein weiteres Ziel war Porto, die Stadt der 6 Brücken, und das Dauro-Tal, die Heimat des berühmten Portweines.

Aveiro die Gondelstadt mit 3 Kanäle und Coimbra, die Universitätsstadt, wo studierende junge Leute in ihrer imposanten Tracht zu bestaunen sind.

Barcelos-Viana und Ponte de Lima waren weitere Höhepunkte unserer Reise. Über den Hahn von Barcelos gibt eines eine wundersame Legende, die ein wichtiger Teil der portugiesischen Kultur wegen ihrer moralischen Werte ist.

Die Wallfahrtskirche auf dem Monte Santa Luzia war ein schöner Abschluss dieser Reise.

Fazit: Viel gesehen, vieles erlebt und viele schöne Stunden!

Ich persönlich möchte „Danke“ sagen bei der Obfrau des Seniorenbundes Burgschnleinitz-Kühnring Frau Paula Fuchs für ihren Einsatz und ihr Engagement!

 

Reisebericht und Foto Christine Trauner

Besuch im Wilderermuseum St. Pankraz und Stift Kremsmünster

 

44 Mitglieder der Ortsgruppe Burgschleinitz besuchten mit Univ. Prof. Dr. Roland  Girtler das von ihm gegründete Wilderermuseum in St. Pankraz,  und das Stift Kremsmünster.

Fotos: Paula Fuchs

Zum Vergrößern mit der linken Maustaste anklicken.

Obfrau Paula Fuchs folgt Alois Ecker an der Spitze des Seniorenbundes Burgschleinitz

Mit 210 Mitgliedern ist der Seniorenbund Burgschleinitz-Kühnring die viertgrößte Gruppe im Bezirk und gekennzeichnet von langjährigen tüchtigen Obleuten wie die Ökonomieräte Franz Amon und Leopold Trauner, zuletzt Alois Ecker, der nunmehr nach 9 Jahren Funktionärstätigkeit sein Amt an seine Stellvertreterin Paula Fuchs übergab. Wie der bisherige Obmann berichtete, waren im vergangenen Jahr 1498 Personen an den vielen Veranstaltungen der Ortsgruppe, der immer auch Personen aus anderen Gemeinden angehörten beteiligt. Bei der Wahl wurden sowohl die neue Obfrau als auch die neuen Funktionäre Gerhard Weingartner und Fritz Gohla als Stellvertreter, sowie die Finanzprüfer Ernestine Gutmeier,  Gabriele Fraberger,  Alois Ecker bzw. Karl Etzel als Finanzreferentstellvertreter einstimmig  in den Vorstand gewählt. Landesobmann-Stellvertreter BO Leo Nowak überreichte dem scheidenden Obmann Alois Ecker das "Goldene Verdienstzeichen" für sein erfolgreiches Wirken. Bürgermeister Leopold Winkelhofer, der die Senioren im neuen Gemeinderat vertreten wird  und ÖVP-emeindeparteiobmann   Erich Trauner dankten dem scheidenden Obmann und der Seniorengemeinschaft für ihre  Aktivitäten bei der Betreuung der älteren Generation. Bezirksobmann Leo Nowak überreichte an Eduard Supan eine Ehrenurkunde und gratulierte Maria Dittrich und Hermine Winkler zum 90. Geburtstag. Der Singkreis Zogelsdorf unter der Leitung von Maria Magdalena Nödl sorgte für die ausgezeichnete musikalische Umrahmung der Jahreshauptversammlung.

 

 

Teilbezirksobfrau Anna Schoppik , Leopold Winkelhofer, die neue Obfrau Paula Fuchs, Leo Nowak, der scheidende Obmann Alois Ecker, Ernestine Gutmeier, Fritz Gohla, Gerhard Weingartner, Karl Etzel und Erich Trauner. Foto: Seniorenbund Zum Vergrößern Bild anklicken

30 Jahre Seniorenbund Burgschleinitz-Kühnring

Zahlreiche Ehrengäste und 210 Senioren konnte Obmann Alois Ecker bei der 30-Jahrfeier des Seniorenbundes Burgschleinitz-Kühnring am 15.6.2014 begrüßen.  Begonnen wurde mit einer Festmesse, zelebriert von Stadtpfarrer Mag. Josef Schachinger.

Die Feierlichkeit fand im Kulturhaus Manhartsberg statt, zu dem der Landesobmann des NÖ Seniorenbundes, Präsident des NÖ Landtages a.D., Herbert Nowohradsky feststellte, dass man hier sieht, was in der Gemeinde geleistet wird.

Er selbst war 35 Jahre Bürgermeister in seiner Heimatgemeinde und weiß auch die Wichtigkeit des Seniorenbundes zu schätzen. Hier wird sehr viel Arbeit geleistet und die Senioren sind eine große Gruppe in der Gesellschaft. Landtagsabgeordneter Bgm. Jürgen Mauer überbrachte die Glückwünsche des Landeshauptmannes Dr. Erwin Pröll und nahm mit dem Landesobmann und Ehrenobmann Leopold Trauner einige Ehrungen vor.

Geehrt wurden Frau Gertrude Jordan für 20 Jahre Betreuung der KG Buttendorf, Anna Hahn für 10 Jahre Schriftführer und Obmann Alois Ecker erhielt „Dank und Anerkennung des NÖ Seniorenbundes. Herr Anton Eichberger nahm für seine verstorbene Gattin Blanka Eichberger, die jahrelang als Obmannstellvertreterin des Seniorenbundes tätig war, eine Gedenkkerze entgegen.

Die Spitze der Ehrengäste machte einen Kurzbesuch beim Gründungsobmann Altbgm. ÖKR Franz Amon in Matzelsdorf, der leider auf Grund seines hohen Alters (er wird am 16 Juli - 97 Jahre) und Gehproblemen an der Feierlichkeit nicht teilnehmen konnte.

Für eine Fotoausstellung sorgte Ehrenobmann, Altbgm. ÖKR Leopold Trauner und für den wundervollen Blumenschmuck war die Stellvertreterin Paula Fuchs verantwortlich.

Musikalisch wurde das Fest von der Musikkapelle Burgschleinitz-Kühnring, unter der Leitung von Herrn Kapellmeister DI Andreas Amon, umrahmt.

Ein Dank allen Helfern die bei der Organisation des Festes geholfen haben.

 

 

Ehrengäste und die neu gewählten Vorstandsmitglieder des Seniorenbundes Burgschleinitz-Kühnring Bgm. Leopold Winkelhofer, Leopold Trauner, Rudolf Weiser, Leo Nowak, Anton Schrammel, Paula Fuchs, Hildegard Denninger, Helga Haslauer, Alois Ecker, Anna Hahn, Wilhelm Leeb, Anna Schoppik, Gerhard Weingartner und Karl Etzel

 

 

Mit über 200 Mitgliedern ist die Seniorenbundgruppe Burgschleinitz-Kühnring eine der stärksten des Bezirkes Horn. Das zeigte sich auch bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Buchinger in Harmannsdorf, wo auch der neue Vorstand mit Obmann Alois Ecker gewählt wurde. Monatliche Treffen, Vorträge, Ausflüge, Exkursionen, der Seniorenurlaub, heuer ein Kreufahrt mit über 50 Teilnehmern, die Teilnahme an den Kegelmeisterschaften und am Computerkurs im Bezirk, es tut sich was bei den Senioren in der Gemeinde, davon zeigte sich auch der neue Bürgermeister Leopold Winkelhofer angetan. Bezirksobmann Leo Nowak überreichte an eine Reihe von Mitgliedern und an verdiente Funktionäre Ehrenurkunden und Auszeichnungen und ersuchte gemeinsam mit Stellvertreter Rudolf  Weiser um rege Beteiligung bei den nächsten SB-Veranstaltungen, dem Landes-Seniorenball im Jänner und an der Seniorenmesse im Februar, sowie an der ?Geld-zurück-Aktion? im Frühjahr 2014.

Der neue Vorstand: Obmann Alois Ecker (Stellvertreter Paula Fuchs und Gerhard Weingartner)

Finanzreferent: Wilhelm Leeb

Schriftführerin: Anna Hahn

Organisationsreferentin: Teilbezirksobfrau Anna Schoppik

Jungseniorenreferentin: Gabriele Fraberger

Finanzprüfer: Inge Gurdet, Karl Etzel und Ehrenobmann Leopold Trauner

 

Ehrungen für besondere Verdienste erhielten: Elisabeth Bauer und Edith Barth

Das Silberne Ehrenzeichen Willibald Schindl

Ehrenurkunden für 20 Jahre Mitgliedschaft erhielten Gertrude Feichtner, Gertrude Jordan, Emma Kaiblinger, Rudolf Ledermann, Gerta Silberbauer und Leopold Stangl

Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Gertrude Buchinger, Margarete Hoffer, Herta Machek, Rosa Matejka, Willibald Schindl und Franziska Stockinger