Ortsgruppe WEITERSFELD

 

Vorstand: Ehrenobmann Johann Zauner,Obmann OSR Leopold Nowak,Obmann-Stellvertreter Karl Schweitzer, Finanzreferentin Edith Österreicher, Schriftführerin Renate Hölzl, Organisations-referentin Anna Hörmansdorfer, Jugendseniorenreferenten

Obmann OSR Leopold Nowak - Landesobmann-Stellvertreter

Kontakt:

OSR Leopold Nowak
Kirchenberg 219
2084  Weitersfeld

Tel. 02948 8253
e-mail:leo.uli.nowak@wavenet.at

 

 

VORSTAND

Kathreintanz und 35 Jahre Bezirksgruppe

„Kathrein stellt den Tanz ein“, heißt es im Sprichwort, das sich die Senioren des Teilbezirkes Geras zu Herzen nahmen und sich bei freiem Eintritt zahlreich zum Kathreintanz im Widdersaal des Gasthauses Kurz in Weitersfeld einstellten. Zusätzlich wurde dabei noch der 35-Jahr-Bestand der Bezirksgruppe gefeiert. Viele gute Gründe, bei einen gemütlichen Nachmittag das von Wirt Robert Kurz zubereitete Martinigansl zu genießen. Die Seniorentanzgruppe präsentierte dabei einen schwungvollen Marsch und die Tanzleiterinnen Inge Pröstler und Hermine Aschenbrenner brachten mit einem „Sitztanz“ alle Gäste in fröhliche Bewegung. Die reich bestückte Tombola war ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung, bei der Bezirksobmann Siegfried Waldherr auch einen Tätigkeitsbericht über die Entwicklung der Teilbezirksgruppe gab.

Beim 35-Jahr-Jubiläum der Teilbezirksgruppe Geras begrüßte Obmann „Sigi“ Waldherr (5.v.l.) Bürgermeister Reinhard Nowak und die Funktionäre Edith Österreicher, Karl Schweitzer, Marianne Reegen, Tanzleiterin Inge Pröstler, Herbert Freundorfer, Landesobmannstellvertreter Leo Nowak, Franz Deuschlinger, Robert Kurz und Maria Deuschlinger (v.l.). Foto: Helga Schweitzer

Martiniloben und Geburtstagsfeier

An die 50 Mitglieder des Weitersfelder Seniorenbundes kamen zum traditionellen Martiniloben zum Heurigen Reinthaler nach Obermixnitz. Biowinzer Stefan Reinthaler präsentierte den jungen Wein als fruchtig und frisch. Seniorchef Ernst Reinthaler schenkte den Gästen mit einem kräftigen Prost den gelungenen Jungwein nach alter Tradition aus „Heber und Fass“ ein, die Hausfrauen sorgten für eine gute Verpflegung, die kleinen Töchter Louisa und Eva bzw. Sohn Jakob versuchten sich bereits im Service. Obmann Leo Nowak stellte das nächste Veranstaltungsprogramm vor und gab eine Vorschau über die zahlreichen Aktivitäten im kommenden Jahr, darunter auch wieder eine Urlaubswoche im Salzkammergut.

Südtirolreise Seniorenbund Weitersfeld im September 2019

Eine sonnige Woche mit herrlichen Aussichten auf Meran, Schloss Tirol, Bozen und die Dolomiten erlebten die 57 Mitglieder des Weitersfelder Seniorenbundes bei ihrem Ausflug nach Südtirol. Natürlich durfte auch eine Weinkost am Kalterer See und ein gemütlicher Abend mit Akkordeon im Brunnerhof in Klausen nicht fehlen. 

Die Weitersfelder Senioren (im Bild v. l. Gertraud und Josef Ledl, Herta Horauer, Uli Nowak, Friedrich Schmidt, Erika Seelinger, Rudolf und Margit Bauer, Maria Schienle und Gerti Hauer vor der 3000 m hohen Sellagruppe) erlebten eine schöne Südtirolreise. Foto: Nowak
Die Weitersfelder Senioren am Bozner Waltherplatz Foto: privat

Weitersfelder beim Offenen Singen des Seniorenbundes

RADLBRUNN | In Kooperation mit der  Volkskultur Niederösterreich veranstaltete der Seniorenbund NÖ unter Leitung von Landesobmannstellvertreter Leo Nowak für NÖs Senioren in Radlbrunn ein „Offenes Singen“, zu dem allein  aus dem Bezirk Horn über 20 Teilnehmer aus verschiedenen Chören gekommen waren. Referent Norbert Hauer hatte dazu auch zwei  Sängerinnen vom Schönbrunner Vierklang mitgebracht und begeisterte die Sänger und Sängerinnen, darunter auch Chorleiter Paulus Faimann und  Weitersfelds Chorleiterin Beate Steindl in dem schönen Weinviertler Ambiente zum lockeren Mitsingen. „Eine beachtenswerte Initiative“, meinte Landesgeschäftsführer Walter Hansy, der dazu im Seniorenbund-Freizeit-TV (https://frei-zeit.tv)  einen eigenen Beitrag gestaltete.

Bildtext: Die Weitersfelder Teilnehmer Franz Gschweicher, Gabriele Forster, Ingrid Hochrainer, Johann Lösch, Martha Schadn, Leo Nowak, Elisabeth Kurzreiter, Josef Schadn und Beate Steindl (v.l.) mit Singkreisleiter Norbert Hauer (6.). Foto: SBNÖ

Muttertagsfahrt mit Ehrungen

WEITERSFELD | Anlässlich der Muttertagsfahrt des Weitersfelder Seniorenbundes mit Führung durch das Stift Altenburg mit Andacht mit Diakon Hurbert Schinner gratulierten Vizebürgermeisterin Elisabeth Hirsch, Obmannstellvertreter Karl Schweitzer und Finanzreferentin Edith Österreicher (2.R.v.r.) den anwesenden „Geburtstagskindern“ des 2. Quartals 2019 Franz Puhm (80), Günther Spitaler (70), Edith Eder (65) und Herbert Hauer (75), im Bild vorne v. r.

 

Weitersfelder beim Landeswandertag Krumbach

Mehr als 3000 Teilnehmer kamen am 2. Mai nach Krumbach zum 25. Landeswandertag des nö. Seniorenbundes, davon 16 (siehe Bild) aus der Marktgemeinde Weitersfeld, von denen 2 auch einen schönen Tombolapreis gewannen. Zur Auswahl standen bei sonnigem Wetter in der wunderschönen Landschaft der Buckligen Welt Rundwanderstrecken mit 5 bzw. 10 km Länge mit Labestellen beim „Eisgreißler“ bzw. beim Schwarzbräu. Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und die vielen Ehrengäste zeigten sich von der guten Form und der Organisationskraft von NÖs Senioren begeistert. Der nächste Landeswandertag wird am 31. Juli 2020 in Eggenburg stattfinden

Schiffswallfahrt nach Maria Taferl

WEITERSFELD | Wetter und Wind spielten den 46 Weitersfelder Senioren bei ihrer Wallfahrt keine Rolle, schließlich handelte es sich dabei um eine Schiffswallfahrt mit dem modernen „Motorschiff Elisabeth“ von Krems durch die Wachau und den Nibelungengau mit ausgezeichneter Verpflegung nach Marbach und mit dem Bus und einem kleinen Fußmarsch zur wunderschön renovierten Wallfahrtskirche Maria Taferl. Dort erlebte man gemeinsam mit 300 weiteren Teilnehmern auch ein schönes Orgelkonzert. Bildtext: Die Weitersfelder Senioren mit Kreuzträger Erich Kurzreiter in der wunderschön renovierten Basilika Maria Taferl.

Unsere Frühlngsreise nach MONTENEGRO

11 Mitglieder nahmen auch heuer an der Frühlingsreise des NÖ SB vom 27. Mai bis 3. Juni nach Montenegro teil. Mit dem Bus ging es am Montag von Weitersfeld zum Flughafen Schwechat und mit der AUA zur Hauptstadt Podgorica (früher Titograd) bzw. zu unserem großzügigen Strandhotel „Tara. An den folgenden Tagen besuchten wir die älteste und direkt am Meer gelegene Stadt Budva und die Insel Sveti Stefan, fuhren auf der engen Serpentinenstrecke zum Grenzdorf Njegusi zur alten montenegrinischen Königsstadt Cetinje und machten eine Bootsfahrt auf dem Seerosen-Skutarisee. Später ging es auf Titos- Gebirgsbahn zum hohen Wintersportort Kolosin und durch tiefe Schluchten und bizarre Felsformationen zum alten orthodoxen Moracakloster. Ebenso beeindruckend war das Zeta-Tal, wo man am Freitag das tollkühn in die steile Felswand gebaute weiße Kloster bei Ostrog und anschließend die Hauptstadt Podgorica mit prachtvoller neuer orthodoxer „Auferstehungskirche“ besuchte. Der Samstag führte über die ehemals österreichische k&k-Hafenstadt Tivat und das bezaubernde Städtchen Perast zur Kircheninsel „Maria vom Felsen“ und als Abschluss zur UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Kotor, Der letzte Tag vor der Heimreise war dem Besuch der alten Hafenstadt Bar mit dem 2200 Jahre alten Ölbaum, hochgelegenem ehemaligem Königspark und als „Heimat der drei großen Religionen“ mit muslimischer Moschee, katholischer Kathedrale und dem prunkvollen modernen orthodoxen Dom gewidmet.

Wanderung zur Burgruine Schauenstein

Wanderer bei Burgruine Schauenstein Unter der Leitung von Gottfried Doubek wanderten 12 Mitglieder von Krug aus zur Ruine Schauenstein, von wo aus man einen herrlichen Blick in das Kamptal bzw. ins Waldviertel genießen konnte. Ein gemeinsames Mittagessen im Gasthaus Eisenhauer in Fuglau bildete den Abschluss.

Mit dem Rad zum Heurigen - ein schöner Tag

Mittwoch, 10. Juli, 16 Uhr HEURIGENBESUCH mit Radtour, Abfahrt Hauptplatz Weitersfeld 15 Uhr (Fahrt über Rassingdorf, Starrein – Besichtigung d. Kapelle od. Jägermarterl – Heinrichsdorfer Berg – Obermixnitz), Heuriger Reinthaler, Anmeldung nur RADFAHRER!!

Mit dem Bummelzug ins (Angler)Paradies

Nach einer Fahrt mit dem neuen Bummelzug ins Anglerparadies Hessendorf feierten die Weitersfelder Senioren im Restaurant die „Geburtstagsjubilare“ des 3. Quartals, die Achtzigerin Ingrid Hochrainer (vorne Mitte) und die 70-er Johann Rockenbauer, Maria Aschenbrenner, Ulrike Zettel und Marta König (v.l.). Die Vorstandsmitglieder Johann Zauner, Karl Schweitzer, Vizebürgermeisterin Elisabeth Hirsch, Edith Österreicher, Ranate Hölzl und Leo Nowak (2.R.) gratulierten.

Wallfahrt Maria Schnee

Ein 8-köpfiges Waldhornensemble - Teilnehmer des Drosendorfer Hornsommers - sorgte unter Leitung von Gerfried Bauer (4.v.re.) für die musikalische Umrahmung der traditionellen Messe zu „Mariä Himmelfahrt“ in der Wallfahrtskirche „Maria Schnee“. Pfarrer Berthold Stadler (8.) begrüßte dazu auch heuer wieder die starke Delegation des Weitersfelder Seniorenbundes unter Leitung von Diakon Hubert Schinner (7.) und wies dabei auch auf die gelungenen Renovierungsarbeiten in der Apsis des Gotteshauses hin. Ein gemütliches Beisammensein in der schönen Zisserdorfer Waldbucht des „Schneebründls“ bildete den stimmungsvollen Abschluss dieses Traditionsfestes

Fahrt zur Operette "Die lustige Witwe" und Landesausstellung NÖ.

Ende August fuhren 47 Mitglieder mit dem Bus nach Förterakos in Ungarn, um nach Sektempfang und Begrüßung die Operette "Die lustige Witwe" im großen Felsentheater im unterirdische Sandsteinbruch mit 28 Musikern und 50 Schauspielern und Sängern, siehe Bild, zu genießen. Anschließend ging es zu einem überaus reichlichen Mittagessen in Sopron und am Nachmittag zur nö. Landesausstellung in St. Peter in der Sperr in Wiener Neustadt.

Tagesfahrt nach Südböhmen

Am Mittwoch, dem 9.Oktober, fuhren 42 Mitglieder mit dem Bus der Firma Schneider nach SÜDBÖHMEN. Zunächst wurde nach Auffahrt mit dem Bummelzug das prächtige romantische Schwarzenbergschloss Frauenberg (HLOUBOKA) im Rahmen einer Führung besucht. Das Mittagessen nahmen wir in Budweis ein und statteten anschließend auch noch der großen BUDWEISER-Brauerei einen Besuch ab. Bei der Rückfahrt nach Österreich machten wir in der urigen Waldschenke in Kurzschwarza Halt, bevor wir die Heimfahrt  nach Weitersfeld antraten.

Wir waren im NÖ Landhaus!

Auf Einladung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner besuchten 58 Weitersfelder Senioren das NÖ. Landhaus in St. Pölten. Am Programm standen Führungen durch das Museum NÖ und das Haus der Geschichte, ein Empfang durch den früheren Landtagspräsidenten Herbert Nowohradsky beim Mittagessen, eine Landhausführung mit Landhauskapelle, Blick vom Klangturm, sowie die Besichtigung des NÖ. Festspielhauses und ein kleiner Bummel durch die historische Landeshauptstadt. Bildtext: „Kulturvermittlerin“ Lena Ahrens (Mitte) begrüßte die Weitersfelder Senioren Elisabeth Kurzreiter, Maria Gwirtner, Elfi Steindl, Gerti und Herbert Hauer, Maria Schienle, Poldi Rockenbauer, Werner und Leopoldine Schaller, Anna Hörmansdorfer und Aloisia Schmidt (v.l.) und 45 weitere Gäste im NÖ Festspielhaus.