WILLKOMMEN IM BEZIRK HORN

 

Der Seniorenbund ist auf Bundes- und Landesebene eine anerkannte und kompetente Vertretung der älteren Generation. Im Bezirk Horn ist er in den 3 Teilbezirken Eggenburg, Geras und Horn in allen 20 Gemeinden präsent, bietet den mehr als 3000 Mitgliedern, aber auch allen anderen interessierten Senioren Information und Hilfestellung.

Teilbezirk Eggenburg mit  6  Gemeindegruppen
 ·      Burgschleinitz-Kühnring,
·       Eggenburg,
·       Meiseldorf,
·       Röschitz,
·       Sigmundsherberg
·       Straning- Grafenberg
        860 Mitglieder
Teilbezirksobfrau: Anna Schoppik

Teilbezirk Geras  mit  5  Gemeindegruppen
·       Drosendorf
·       Geras
·       Japons
·       Langau
·       Weitersfeld
779  Mitglieder
Teilbezirksobmann: OSR Siegfried Waldherr

Teilbezirk Horn  mit  9  Gemeindegruppen 
·       Altenburg
·       Brunn/W.
·       Gars/K.
·       Horn
·       Irnfritz/Messern
·       Pernnegg
·       Rosenburg-Mold
·       Röhrenbach
·       St. Bernhard-Frauenhofen
        1417 Mitglieder
Teilbezirksobfrau: Irene  Mantler

Der Seniorenbund ist Interessengemeinschaft der Pensionsempfänger und ihrer Angehörigen. SB-Mitglieder sind gleichzeitig Mitglieder des gemeinnützigen Vereines „NÖ-Senioren“

Diesem können Interessierte auch ohne SB-Mitgliedschaft beitreten! Wir freuen uns über Ihr Interesse und informieren Sie gerne über die Vielfalt unserer Tätigkeiten.

Wenn Sie noch kein Mitglied sind , laden wir Sie herzlich ein, mit uns in Kontakt zu treten. Dazu finden Sie die Namen der Funktionäre bei den einzelnen Ortsgruppenvorständen.

Sie können auch im ÖVP Bezirksbüro anrufen und sich über ihre Ortsgruppe informieren.

 

                   

Landesreise M A L T A

Unsere nächste Landesreise führt uns nach Malta.

Termin: 28. April bis 3. Mai 2020

Diavortrag dazu: 3. Juli 2019 - um 16.00 Uhr - im Gh. Blie in Horn.

Es erwarten Sie bei dieser Reise interessante Ausflüge und ein vielfältiges Programm.

Seniorenbund-Landesschnapsen 2019 in St. Marein

Nachdem im Vorjahr der Landesmeister des Seniorenbund-Schnapsens NÖ. Karl Gundinger aus dem Horner Bezirk gekommen war, fand die diesjährige Landesmeisterschaft heuer im Bezirk Horn statt. Landesobmannstellvertreter Leo Nowak begrüßte in St. Marein die 82 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesland und dankte Bezirksobmann Rudolf Weiser für die Intitiative sowie den beiden Schiedsrichtern Obmann Gottfried Kaindl und Ernst Schachinger sowie Cornelia Herbst und Hans Sommer von der Landesstelle für die Vorbereitung und Durchführung des Bewerbes. Landesobmann Herbert Nowohradsky gratulierte am Schluss den Siegern Josef Seinbatz aus Grafenwörth, Josef Grassinger aus Rudmanns und Johann Luger aus Steinakirchen am Forst. Die besten Teilnehmer aus dem Bezirk Horn waren Gerald Peyfuss aus Meiseldorf, Obfrau Paula Fuchs aus Kühnring bzw. Franz Scheidl (12., 17. bzw. 20.) aus Brunn/Wild. 

Ernst Schachinger, Cornelia Herbst, Landesobmann Herbert Nowohradsky, Hermann Hoffelner (5. Platz), Walter Arthaber (4.), Josef Steinbatz (Landessieger), Johann Luger (3.) und Josef Grassinger (2.), mit Landesobmannstellvertreter Richard Hartenbach und der „Gewinnerin des Sauschädls“ Elfriede Müller sowie Johann Sommer (v.l.). Foto: Kaindl

Große Horner Delegation beim Seniorenbundjubiläum des Seniorenbundes NÖ.

Über 900 Mitglieder von NÖ. Senioren nahmen an der Dankwallfahrt anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums des Seniorenbundes am Sonntagsberg teil, darunter auch 45 aus dem Bezirk Horn, als einzige Gruppe mit eigenem Wallfahrerkreuz. Diözesanbischof Alois Schwarz zelebrierte die Festmesse, Landesobmann Herbert Nowohradsky hielt die Festansprache und betonte die Wichtigkeit einer guten Vertretung der älteren Generation. Viele und bedeutende Ehrengäste, darunter auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner waren zugegen.

Unter Leitung von Landesobmannstellvertreter Leo Nowak und Bezirksobmann Rudolf Weiser (1.u. 10. v.l. neben Kreuzträger Erich Kurzreiter) nahm eine große Delegation aus dem Bezirk Horn an der Jubiläumswallfahrt des Seniorenbundes NÖ. am Sonntagsberg teil und stellte sich gemeinsam mit den Ehrengästen Präsidentin Ingrid Korosec, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (v.r.) den Fotografen. Foto: SB

Seniorenbund- Tischtennis-Landesmeisterschaft in Horn

„Eure Fitness und Reaktionsfähigkeit ist zu bewundern“, lobte Landesobmannstellvertreter Leo Nowak die Teilnehmer der 20. Tischtennis-Landesmeisterschaft des nö. Seniorenbundes in Horn. Manche von ihnen - einige schon über 80 Jahre alt – waren an die 200 Kilometer zu diesem Bewerb angereist, der vom Horner „Peter“ Pareis gegründet wurde und unter der Patronanz von Abgeordnetem Bürgermeister Jürgen Maier stand. Auch heuer haben die Horner Tischtennisfunktionäre Ernst Teng und Franz Gschwandtner für einen klaglosen Ablauf des Bewerbes im Turnsaal der Mittelschule gesorgt. Landesmeister wurden bei ihrem erstmaligen Antreten Leo Prüller vor Leopold Seyrlehner. Ergebnisse: Bewerb A: 1. Leo Prüller, 2. Leopold Seyrlehner, 3. Günther Jähnert und Werner Heigl Bewerb B: 1. Fritz Nastl, 2. Rudolf Zeilinger, 3. Franz Gschwandtner und Robert Schöbinger Bewerb Doppel: 1. Prüller-Seyrlehner, 2. Heigl-Jähnert, 3. Schwarzinger- Zeilinger bzw. Straßberger-Schöbinger Trostberwerb: 1. Franz Straßberger, 2. Hermann Schwarzinger, 3. Ernst Teng und Bernhard Tuller

Die Sieger bei der 20. Tischtennis-Landesmeisterschaft Leo Prüller (Landesmeister), Leopold Seyrlehner, Werner Heigl, Hermann Schwarzinger und Rudolf Zeilinger (vorne v. r.) bzw. Fritz Nastl, Franz Straßberger, Robert Schöbinger, Josef Pamperl und Bernhard Tuller mit den Organisatoren Franz Gschwandtner und Ernst Teng sowie Landesobmannstellvertreter Leo Nowak (2.R.v.li.). Foto:SBNÖ

Abschlussfest von 5 Seniorentanzgruppen aus den Bezirken Horn und Hollabrunn in Weitersfeld

Über hundert Mitglieder der von Tanzleiterin Inge Pröstler gegründeten und betreuten fünf Seniorentanzgruppen der Bezirke Horn und Hollabrunn nahmen am Abschlußfest im Weitersfelder Widdersaal teil und schwangen unter Anleitung der ehemaligen „Tanzen-ab-der-Lebensmitte“-Landesvorsitzenden das Tanzbein. An die dreißig Mal hatte man sich bei den Tanztagen des vergangenen „Schuljahres“ in Horn, Gars, Weitersfeld und Pulkau in netter
Gemeinschaft getroffen und dabei körperliche und geistige Fitness erhalten bzw. gewonnen. In Niederösterreich gibt es etwa 150 derartige Gruppen, die auch große Veranstaltungen bei der „Garten Tulln“ oder bei der Seniorenmesse mitgestalten oder wie am 11. Juli und 22. August um 18 Uhr im Stadtpark Horn zum allgemeinen „Tanz am Sommerabend“ einladen.

Info: 0699/12746969 oder www.seniorentanz.at .

„Dabei muss man bei diesen schwungvollen Tänzen aus der ganzen Welt nicht einmal einen - meist nicht so begeisterten männlichen - Tanzpartner mitbringen“, meinte Leo Nowak, selbst Mitglied der Weitersfelder Tanzgruppe und Landesobmannstellvertreter des Seniorenbundes, welcher die Ausbildung von Tanzleiterinnen finanziell unterstützt und dankte den engagierten Aktivistinnen.

v.L. Mit Hermi Aschenbrenner (4.) hat Tanzleiterin Inge Pröstler (5.) eine angehende Tanzleiterin und mit Charlotte Wimmer (6.) auch eine Kollegin ausgebildet, die im Bereich Hardegg schon 2 neue Gruppen gegründet hat. Nicht wegzudenken die allzeit präsente Begleiterin der Gruppen Ilse Rabl aus Horn (7.) und die Vertreterinnen der anderen Standorte Erika Zauner, Maria Hofbauer, Marianne Reegen, Edith Irschik und Silvia Schiedelbauer (v.l.).Foto: Nowak

Unsere Seniorenbund Kapelle "Herbstklang" war wieder im Bezirk Horn unterwegs!

Die Seniorenbundgruppe Burgschleinitz/Kühnring feierte ihr 35 jähriges Bestandsjubiläum. Dabei durfte unsere Kapelle "Herbstklang" die Umrahmung gestalten. So wie immer war es ein guter Erfolg und die Unterhaltung sorgte für gute Stimmung.

25. Landes-Seniorenwandertag in Krumbach

Mehr als 3000 Teilnehmer kamen am 2. Mai nach Krumbach zum 25. Landeswandertag des nö. Seniorenbundes, davon 45 aus dem Bezirk Horn. Zur Auswahl standen bei sonnigem Wetter in der wunderschönen Landschaft der Buckligen Welt Rundwanderstrecken mit 5 bzw. 10 km Länge mit Labestellen beim „Eisgreißler“ bzw. beim Schwarzbräu. Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und die vielen Ehrengäste zeigten sich von der guten Form und der Organisationskraft von NÖs Senioren begeistert. 

Seniorenbund-Landesobmann Herbert Nowohradsky überreichte an die Vertreter der Stadt Eggenburg Margit Koch und Bezirksobmann Rudolf Weiser, wo der nächste Landeswandertag am 31. Juli 2020 stattfinden wird, in Anwesenheit von „Mister Europa“ Othmar Karas (v.l.) den Wanderstock und Hut.Foto: Nowak

 

 

 

 

Arbeitnehmerveranlagung für unsere SB Mitglieder!

Unsere ÖVP Bezirksgeschäftsstelle Horn platzte fast aus allen Nähten. Es hatten sich so viele Mitglieder vom ganzen Bezirk Horn für den Steuerausgleich 2018 angemeldet. Es wurden viele Euros wieder zurück geholt. Es hatte sich ausgezahlt, dass wir 4 Referenten engagiert hatten um alle Anträge einzugeben. Eines ist sicher - nächstes Jahr findet es wieder statt. Bitte vormerken!!

Unser Landesobmannstellvertreter Leo Nowak immer on tour!

Zu Gast bei unserer Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner war auch heuer wieder unser Landesobmannstellvertreter Leo Nowak. Unser engagierter Obmann immer on tour.

Ehrenobmann Anton Schrammel feierte seinen 90. Geburtstag

Ehrenbezirksobmann Anton Schrammel feierte in geistiger und körperlicher Frische seinen 90-er. 16 Jahre war der frühere Garser Bürgermeister und Initiator von zahlreichen Projekten in der Region Horner Teilbezirks- bzw. Bezirksobmann. Außerdem guter Sänger, Fremdenführer, Historiker, Politiker in bestem Sinne. Landesobmannstellvertr. Leo Nowak, SB-Obmann Albert Groß und Pfarrer KR Waser gratulierten dem rüstigen Funktionär.

Kathreintanz des Seniorenbundes im Teilbezirk Geras

 

Zumindest einen Tombolapreis konnte jeder Besucher der Langauer Freizeithalle beim Kathreintanz des Seniorenbundes in der Langauer Freizeithalle gewinnen, dafür hatte Teilbezirksobmann Siegfried Waldherr und seine Funktionäre aus den Orten Geras, Langau, Drosendorf, Japons und Weitersfeld gesorgt. Stellvertreter Herbert Freundorfer sorgte für gute Stimmung unter den Gästen, darunter auch Landesobmannstellvertreter Leo Nowak und die Obleute Franz Deuschlinger und Karl Rieger, „Lauser Erich“ sorgte mit seinem Keyboard für die „seniorengerechte“ Musik.

 

 

 

Die Seniorenbund-Bezirksfunktionäre Herbert Freundorfer, Karl Rieger, Siegfried Waldherr, Karl Schweitzer und Franz Deuschlinger (2.,5.,6.,7.u.8.v.l.) verteilten beim Kathreintanz in Langau die Tombolapreise an die Damen (im Bild v.l.) Elfriede Surböck, Marianne Hacker, Waltraud Winkler, Poldi Lehninger und Maria Hummer. Foto: Nowak

H E R B S T K L A N G unsere Musikkapelle spielt seit mehr als 5 Jahre für uns

 

 

 

„Herbstklang“ so nennt sich eine einzigartige Musikkapelle aus dem Bezirk Horn. Seit 22.10.2012 wird von Senioren für Senioren musiziert. Dies ist bei Jubiläumsfeiern, Muttertagsfeiern, Schifffahrten, Musikfeste und vieles mehr.  Kapellmeister Rupert Ludl versammelt 13 ständige und 5 aushelfende Musikanten regelmäßig bei Proben zusammen damit die Auftritte auch erfolgreich verlaufen.

Musik ist Kultur und so sehen sich die Musikanten als Förderer und Pfleger unseres kulturellen Bestandes. Die Zuhörer belohnen immer mit Applaus.  In den letzten Jahren hatte Herbstklang 23 Auftritte. Die Kapelle besteht aus den folgenden Musikern:

Querflöte Herbert SCHNEIDER, Klarin. Johann HIMMER, Klarin. Rupert LUDL, Flügelh. Willi KLAMPFER, Flügelh. Johann HOCHWIMMER, Trompete Herbert PICHLER, Euphonium Erwin KROTTENDORFER, Tenorhorn Raimund SPITALER, Horn Alois LUDL, Horn Franz NEUSTÄTTER , Horn  Waltraud  NEUSTÄTTER,  Basso  Hans  EDLINGER, Schlagzeug gr. Franz EDLINGER, Schlagzeug kl. Susanne LUDL. – Aushilfe: Basso  Franz FORSTER, Schlagzeug Franz CHRISTIAN, Flügelhorn Richard BAUER, Flügelhorn Werner, Basso Franz STIFT

 

 

 

 

Rupert Ludl, Kapellmeister, Raimund Spitaler, Erwin Krottendorfer, Hans Edlinger, Johann Himmer, Herbert Schneider, Herbert Pichler, Johann Hochwimmer, Susanne Ludl, Willi Klampfer, Waltraud Neustätter, Franz Edlinger, Franz Neustätter

Waldviertelfest in Irnfritz

 

„Vor 10 Jahren entschlossen wir uns, alternierend zu den Musikalischen Landestreffen  des Seniorenbundes jeweils im Folgejahr eine Veranstaltung im Waldviertel  zu organisieren, um den Seniorenchören, Tanz- und Spielgruppen aus den 5 Bezirken  die Möglichkeit zu bieten, ihre kreative Arbeit den Mitgliedern bei freiem Eintritt zu präsentieren“, gab Landesobmannstellvertreter Leo Nowak am Beginn des 5. Waldviertelfestes  am 13. 11. einen kleinen Rückblick.  Dank der Beiträge der teilnehmenden Gruppen, dem Singkreis Straß aus dem Bezirk Krems, der Bezirksseniorenkapelle und den Lehrerchor-Senioren aus Horn, der Jagdhornbläsergruppe aus Waidhofen/Thaya, der Seniorentanzgruppe Heidenreichstein aus dem Bezirk Gmünd und der Seniorenvolkstanzgruppe „Waldviertler Altspatzen“ aus dem Bezirk Zwettl konnten die 500 Gäste in der Mehrzweckhalle in Irnfritz bei Horn einen wunderschönen Nachmittag erleben. Bei ihrer Grußadresse lobten Landesrat Ludwig Schleritzko und Nationalrätin Diesner-Wais die ehrenamtlichen Leistungen der Senioren für die Gemeinschaft. Herbert Nowohradsky,  Landesobmann von NÖs Senioren, sprach den Verantwortlichen seinen Dank aus und verteilte an die Leiter der Ensembles Anerkennungsurkunden.  

 

 

 

Landesobmann Herbert Nowohradsky und der Initiator der Waldviertelfeste Leo Nowak (4.u.3.v.r.) mit den verantwortlichen Bezirksobleuten Ernst Sinnhuber (Bezirk Zwettl), Diether Schiefer (Waidhofen/Thaya), Armin Sonnauer (Krems), Werner Himmer (Gmünd) und Rudolf Weiser (Horn – v.r.).

Waldviertelfest-Organisator Leo Nowak, Nationalrätin Martina Diesner-Wais und Seniorenbund-Landesobmann Herbert Nowohradsky mit den Leitern der mitwirkenden Gruppen beim Abschluss des Jubiläums.
500 gut gelaunte Gäste des 5. Senioren-Waldviertelfestes in Irnfritz beim „Sesseltanz“.

48 Senioren kämpften um den Sieg beim Bezirksschnapsen in Sigmundsherberg

 

48 Teilnehmer aus fast allen Ortsgruppen des Bezirkes Horn beteiligten sich am Bezirks-Schnapsen des Seniorenbundes in Sigmundsherberg, das wieder von Gottfried Pöll und seinem Team (Schiedsrichter Gottfried Kaindl) ausgezeichnet organisiert wurde. Bezirksobmann Rudolf Weiser dankte den Teilnehmern, aber auch den Obleuten und Sponsoren, die für die große Anzahl attraktiver Preise gesorgt hatten. Sieger wurden Walter Lenz vor Josef Ecker, Karl Gundinger, Gerhard Vogler, Johann Safer, Franz Scheidl, Raimund Pithan und Josef Loidolt. Bei der Senioren-Landesmeisterschaft in Hürm werden Walter Lenz, Karl Gundinger, Gerhard Vogler und Gottfried Kaindl den Bezirk Horn vertreten.  

Fotos: Gottfried Kaindl

 

 

 

 

 

 

Preisträger und Organisatoren des Seniorenbund-Bezirksschnapsens Walter Lenz, Josef Ecker, Karl Gundinger und Gerhard Vogler (1.R.v.l.) bzw. Lieselotte Winterleitner, Ewald Cech, Johann Safer, Raimund Pithan, Bezirksobmann Rudolf Weiser, Franz Scheidl, Josef Loidolt und Gottfried Pöll (2.R.). Foto: Gottfried Kaindl



19. Tischtennis Landesmeisterschaft des NÖ Seniorenbundes in Horn am 25.09.2018

               

Die Turnierleitung Herr Franz GSCHWANDTNER und Ernst TENG begrüssten um 0830 Uhr die Turnierteilnehmer sowie die Vertreterin des N.Ö. Seniorenbundes Frau Hannelore DOPPLER und bedankten sich für die Teilnahme.Es haben sich 18 Teilnehmer angemeldet, ein Spieler ist ohne Angabe eines Grundes nicht angetreten. Das Turnier wurde um 0845 Uhr begonnen und mit 55 Matches um 1700 Uhr beendet. In der Mittagspause von 1200-1315 Uhr wurde das vom N.Ö. Senioren-bund gesponserte Mittagessen im Gasthof Blie eingenommen, wofür sich die Turnierleitung im Namen aller Teinehmer herzlich bedankt. Die finanziellen Angelegenheiten wurden von Frau DOPPLER bei der Stadtgemeinde Horn, beim Gasthof Blie sowie bei der Sektion Tischtennis/Union Horn bestens erledigt. 

Für die Hilfe von Frau DOPPLER und Herrn Werner RUPPI bei der Durchführung des Turniers bedankt sich die Turnierleitung bei Beiden sehr herzlich.  Die Siegerehrung wurde vom stv. Präsidenten des N.Ö. Seniorenbundes, Herrn OSR Leo NOWAK und Herrn Ernst TENG vorgenommen und den Siegern der jeweiligen Bewerbe gratuliert, und die von der Fa. STRASSBERGER gesponserten Pokale überreicht. 

Zum Abschluss des Turniers bedankte sich Herr OSR Leo NOWAK für die gute Turnierführung bei den Herrn Franz GSCHWANDTNER, Ernst TENG und Werner RUPPI mit einem Geschenk (Rucksack m. Süssem)sowie beim Direktor der Neuen Mittelschule für die Zurverfügungstellung des Turnsaales für den ganzen Tag. Auch der Sektion Tischtennis/Union Horn herzlichen Dank für die Benützung der Tische und Beistellung der Bälle.

Die Sieger und Platzierten der jeweiligen Bewerbe sind:
Herreneinzel A
Sieger u. Landesmeister: SCHMID Gerhard, Waidhofen/Th. 2.Platz:JÄHNERT Günter, Muckendorf 3.Platz:VOGL Peter,Hadersdorf,3.Platz:HEIGL Werner,St.Valentin
Herreneinzel B:
Sieger: REITERLEHNER Walter, Scheibbs , 2.Platz. ZEILINGER Rudolf, Neustadtl,3.Platz:            STRASSBERGER Franz, Horn,3.Platz:RUPPI Werner, Horn
Herrendoppel:
Sieger: SCHMID Gerhard u. HEIGL Werner,2.Platz: VOGL Peter u. JÄHNERT Günter,3.Platz:            FISCHER-COLBRIE Axel u.REITERLEHNER Walter, 3.Platz: STRASSBERGER Franz u. RUPPI Werner
Herrentrost:
Sieger: NASTL Fritz, Brunn/Geb., 2.Platz: GSCHWANDTNER Franz, Horn, 3.Platz: FISCHER-COLBRIE Axel, Scheibbs,3.Platz:TENG Ernst, Horn

TURNIERLEITUNG:   Franz GSCHWANDTNER ,Ernst TENG

                   

 

 

 

Oberst i.R. Karl Jenschik - ein verdienter Bezirksfunktionär des Seniorenbundes- verstorben

 

Am Donnerstag, dem 20. September, verstarb im 84. Lebensjahr der allgemein geschätzte Oberst i.R. Karl Jenschik aus Horn. Nach einer Lehre trat er in seiner Jugend in den Dienst der B-Gendarmerie in seiner Heimat Kärnten und wurde mit dem Bundesheer in den 50er Jahren als Unteroffizier in die Kaserne Horn verlegt, wo er im Jahre 1959 in der Bezirksstadt seine eigene Familie gründete. Nach der Matura und Absolvierung der Militärakademie in Wiener Neustadt wirkte er bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1994 in Horn und Allentsteig als verantwortungsbewusster Wirtschaftsoffizier. Den Ruhestand nützte Karl Jenschik engagiert und kompetent zur Betreuung und Beratung seiner Mitbürger als Horner Teilbezirksobmann bzw. stellvertretender Bezirksobmann im Seniorenbund. Als Medienreferent initiierte er Computer- und Internetkurse und war für die Gründung der SB-Bezirkshomepage verantwortlich. Als Bezirks-Reisereferent konnte er sein Hobby, das detaillierte Arrangieren von Reisen, ausleben und damit vielen Menschen eine große Freude bereiten. Um den Verstorbenen, der am Freitag, den 28. September um 14 Uhr am Horner Friedhof bestattet wird, trauern besonders Gattin Ernestine, Tochter Margot, die Söhne Karl und Klaus sowie 4 Enkelkinder

4000 Senioren bei Wallfahrt nach Linz

Weit über 4000 Senioren aus allen  österreichischen Bundesländern, davon 800 aus NÖ und 60 aus dem Bezirk Horn nahmen am 12. September, dem Mariä-Namen-Fest an der Bundeswallfahrt des Seniorenbundes in der größten Kirche Österreichs, dem Linzer Mariendom teil. Der oberösterreichische SB-Landesobmann LH a. D. Josef Pühringer begrüßte die Gäste, Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer zelebrierte die Festmesse, Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec gratulierte zum 100-jährigen Bestand des Bundeslandes Oberösterreich und Landeshauptmann Thomas Stelzer würdigte bei diesem großen Dank- und Friedensfest die Aufbauleistungen der Senioren in den vergangenen Jahrzehnten. Alle Bundesländer, für NÖ die Landesobmannstellv. Magdalena Eichinger und  Leo Nowak,  überbrachten Geschenke, 23.000 Euro spendeten die Wallfahrer bei der Kollekte für die notwendigen Sanierungsarbeiten am Dom. Die Horner Delegation, die unter Führung von Bezirksobmann Rudolf Weiser mit eigenem Kreuz in den Dom eingezogen war,  besuchte zusätzlich die oö. Landesausstellung in Enns und beendete die Wallfahrt mit einer Dankandacht in der Pfarrkirche Bad Groß Pertholz.

 

 

 

Seniorenbund Landeswandertag in Ardagger

WEITERSFELD | Bei prächtigem Wetter waren über 2500 Senioren, davon 53 aus dem Bezirk Horn beim Landeswandertag in Ardagger, wo man in der wunderschönen Landschaft des Mostviertels auf der kürzeren Route 5 km  entlang der Donau, auf der längeren beim Kollmitzberg 10 km bis zum Stift Ardagger wandern konnte. Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Landesobmann Herbert Nowohradsky sprachen den Senioren ihre Anerkennung aus und ermunterten die Teilnehmer zur Einreichung besonderer Leistungen für den nö. Bewerb „Seniorensportler des Jahres“. Bei der anschließenden Tombola-Verlosung wurden auch mehrere Mitglieder aus dem Bezirk mit Sachpreisen belohnt. Der nächste Landeswandertag wird am 2. Mai 2019 in Krumbach in der Buchligen Welt stattfinden.

 

 

 

Anna Rockenbauer, Elfriede und Josef Reininger, Poldi Rockenbauer, Hermi Steininger, Elisabeth Kurzreiter, Maria Schienle, Hilde Meierhofer, Erich Kurzreiter, Elfi Steindl und Norbert Meierhofer (v.l.) von der Weitersfelder Gruppe nahmen mit Obmann Leo Nowak und Bezirksobmann Rudi Weiser am Seniorenbund-Landeswandertag teil. Foto: Nowak

Mehr als 600 Gäste bei Landesradwandertag des NÖ Seniorenbundes

Seniorenbund-Landesobmann Herbert Nowohradsky dankte Obfrau Gertrud Edlinger, Bezirksobmann Rudolf Weiser und LO-Stellvertreter Leo Nowak (v.l.) für ihren Beitrag zur Vorbereitung bzw. Durchführung dieser Großveranstaltung. Foto: RR Litschauer
Die Bürgermeister Christian Krottendorfer, Martin Reiter und Albert Holluger (li.bzw. rechts außen) sowie Landesobmann Herbert Nowohradsky, die Hollabrunner Bezirksobfrau Marianne Lembacher und Abgeordneter Jürgen Maier (2.,3.u.4.v.l.) gratulierten zum gelungenen Landesradwandertag in Röschitz. Foto: H. Gschweidl

 

Fast wäre der Wein zu wenig geworden, als Abgeordneter Jürgen Maier beim 18. Landesradwandertag des Seniorenbundes in Röschitz an die über 600 Teilnehmer aus ganz Niederösterreich die Devise ausgab, dass niemand nach Hause fahren dürfe, ohne ein Achterl des ausgezeichneten Veltiners zu genießen. Bürgermeister Christian Krottendorfer beruhigte die Befürchtungen und gab dazwischen einen Überblick über seine aktive Gemeinde und die schönen Landschaften, die bei 28 Kilometer Durchfahrt der Radler durch Röschitz und die  Orte der Nachbargemeinden Straning, Eggenburg und Sitzendorf, deren Bürgermeister ebenfalls anwesend waren,  bewundert werden konnte. Ganz besonders prächtig war der Ausblick von der Kirche in Wartberg, wo nach einem Anstieg mit Gegenwind eine Labestation die Radfahrer wieder fit machte. Wer nicht mit dem Rad fahren konnte, war von „Nös Senioren“ zur Fahrt mit dem Bummelzug eingeladen.  Landesobmannstellvertreter  Leo Nowak begrüßte als Moderator auch den Landesobmann des Seniorenbundes NÖ Herbert Nowohradsky, der dem Mitarbeiterteam um Obfrau Gertrud Edlinger und Bezirksobmann Rudolf Weiser sowie  allen Helfern und Sponsoren für die ausgezeichnete Organisation seinen Dank aussprach. Bei der anschließenden Verlosung, wo  70 schöne Preise zu gewinnen waren, spielte die Bezirksseniorenkapelle „Herbstklang“  unter Leitung von Kapellmeister Rupert Ludl zur Unterhaltung der Gäste auf. Der Landesradwandertag 2019 wird am 12. Juli 2019 in Markt Piesting stattfinden.

Besuchen Sie auch unser Fotoalbum zu diesem Bericht!

Klicken Sie dazu mit der linken Maustaste auf das folgende Wort:  RADWANDERTAG
Sie können unsere Fotos vergrößern, wenn Sie diese mit der linken Maustaste einmal anklicken!

 

 

Apulien "Der Stiefelabsatz Italiens" - Reisebericht

Vor der Basilika S. Nicola
Bei den Trullis in Alberobello

 

 

Eine große Gruppe von Senioren des Bezirks Horn nahmen unter der Reiseleitung von Alois Ecker an der Landesreise vom 24.April bis 1. Mai 2018 teil. Bei strahlendem Wetter, welches uns die ganze Woche begleitete,  hat uns die Reiseleitung in Bari empfangen.Unser erster Ausflug führte uns in die Hauptstadt von Apulien nach Bari mit dem großen Hafen. Bari ist auch berühmt wegen der Gebeine des Hl. Nikolaus, die in der nach ihm benannten Basilika S. Nicola aufbewahrt werden.Von Ostuni der "weißen Stadt" waren alle sehr beeindruckt, ebenfall von den weitläufigen Olivenhainen auf der Fahrt zu einer Olivenölmühle.Bei einem Rundgang durch die italienische Hauptstadt des Brotes, Altamura wurde eine typische Backstube besichtigt.Die Felsen- und Höhlenstadt Matera stand ebenfalls auf dem Programm. Die Unterstadt ("Sassi") mit der Felsenkirche und Höhlenwohnungen zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Bei einem Stadtrundgang in Lecce wurden die wunderschönen Palazzi, der Bischofspalast sowie das römische Amphitheater bewundert. In Brindisi endete einst die römische  Via Appia, gekennzeichnet durch eine mächtige Marmorsäule.Höhepunkt der Reise war sicher der Besuch von Alberobello. Alberobello ist eine Stadt in der italienischen Region Apulien. Sie ist bekannt für ihre Trulli, weiß getünchte Steinhäuser mit kegelförmigen Dächern. In dem höher gelegenen Viertel Rione Monti stehen Hunderte dieser Häuser.

Wir besuchen auch den südöstlichsten Punkt Italiens, den Küstenort Leuca. Hier, am Capo Santa Marina di Leuca, treffen das  Adratische und Ionische Meer aufeinander. Von der auf einem Hügel liegenden Wallfahrtskirche hatten wir einen atemberaubenden Blick auf die Bucht von Leuca. Mit vielen Eindrücken und Erlebnissen verlassen wir nach einer Woche den Stiefelabsatz Italiens.

Bericht & Fotos: Hedwig Ecker





 

 

 

 

 

Bezirksfest in Japons

 

 

Ein abwechslungreiches Programm bot auch heuer wieder das Seniorenbund-Bezirksfest, diesmal unter dem Motto „Wir san am Dampfer“ im ausgezeichnet besuchten Japonser Veranstaltungssaal. Das Motto bezog sich auf die für die 2018 geplante Donau-Kreuzfahrt von Krems zum Oberlauf der Donau, zu der sich schon an die 90 Teilnehmer gemeldet haben. Passend zu den Informationen spielte die Bezirksseniorenkapelle „Herbstklang“ unter Leitung von Rupert Ludl den Strudengau-Marsch. Literarische Beiträge von Rosi Hohenegger bzw. der Weitersfelder Seniorentanzgruppe unter Leitung von Leo Nowak, welcher gemeinsam mit Obfrau Erika Grell Bezirksobmann Rudi Weiser zum 70-er gratulierte sowie des Romantiktheaters Untermarkersdorf ergänzten das Programm des heiteren Nachmittags. Nationalratsabgeordneter Werner Groiß würdigte die Aktivitäten von NÖs Senioren, wo heuer über 5000 Mitglieder neu geworben wurden.

Fotos: Gottfried Kaindl

Bezirksobmann Rudolf Weiser begrüßte beim Seniorenbezirksfest in Japons Bürgermeister Karl Braunsteiner, Landtagsabgeordneten Jürgen Maier und Nationalrat Werner Groiß (v.l.) bzw. Rosa Hohenegger und Landesobmannstellvertreter Leo Nowak (re.) als Ehrengäste.
 

Cafe Vierviertel in Horn

 

Begeistert waren die zahlreichen Gäste des „Cafes Vierviertel“, einer Veranstaltung der Aktion „Mittendrin im Leben“ der Nö. Landesregierung für die ältere Generation bei freiem Eintritt im Horner Vereinshaus. Ein nettes Ambiente, ein abwechslungsreiches Programm, ein reichliches Buffet und ein für diesen heißen Tag absolut passendes Teilnehmergeschenk, ein stilvoller Fächer. Barmusik, heitere Lieder und eine zwanglose Moderation von Jürgen Kapaun mit Partnerin Ursula Baumgartner. Interviews mit den Seniorenvertretern Leopold Kapeller aus dem Bezirk Waidhofen und Leo Nowak aus dem Bezirk Horn über ehrenamtliche Aktivitäten wechselten mit Stellungsnahmen von Professor Hademar Bankhofer zum Thema Gesundheit bzw. des stellvertretenden Landespolizeidirektors Franz Popp über Sicherheit und heiteren Beiträgen von Stargast Peter Rapp, der mit Nachwuchssänger Ron Glaser Ohrwürmer von Elvis Presley zum Besten gab. . Landesrätin Barbara Schwarz begrüßte die Gäste und ermunterte sie, die Möglichkeiten, welche das Land und die Seniorenorganisationen bieten, in Anspruch zu nehmen. Unter den Ehrengästen auch der Landesgeschäftsführer des Seniorenbundes NÖ. Herbert Bauer und der Landespräsident des nö. Pensionistenverbandes Hannes Bauer.